Einleitung zur Unzeitkündigung

Ein befristeter Arbeitsvertrag endet ohne Kündigung mit Fristablauf.

Alle Dauerschuldverhältnisse enden durch Befristung oder Kündigung. Bei Arbeitsverhältnissen wird die Wirkung einer Kündigungsfrist aus sozialen Gründen nichtig bzw. ausgesetzt.

Eine Unzeit-Kündigung liegt vor, wenn sie vom Arbeitgeber gegenüber dem Arbeitnehmer ausgesprochen wird, während der Arbeitnehmer

  • Schweizerischen obligatorischen Militär-, Schutz- oder Zivildienst leistet
  • mit Zustimmung des Arbeitgebers einen von der Bundesbehörde angeordnete Hilfs-Dienstleistung im Ausland teilnimmt
  • Krankheit / Unfall
  • Schwangerschaft und in den 16 Wochen nach der Niederkunft